Konterfräse KF

Stegherr Konterfräse KF


Seit mehr als 20 Jahren stellt Stegherr Spezialmaschinen, wie die Konterfräse KF, für die gekonterte Eckverbindung bei Fenstern und Türen her.


Die Stegherr Type KF ist ein Bearbeitungszentrum zum Ablängen, Konterfräsen und Bohren von Flügel- und Rahmenhölzern.Im Verbund mit dem Bohr-, Dübel- und Beschlagfräszentrum FD-E kann auch die gesamte Längsbearbeitung an Fenster- und Türenteilen ausgeführt werden. Lediglich längsprofilierte Kanteln als Stangenware werden benötigt.

Die exzellente Qualität der Konterfräsung wird durch zwei gegenläufige Frässpindeln erreicht. Gleichzeitig zum Fräsvorgang werden die Bohrungen für die Schraub- bzw. Dübelverbindung ausgeführt. Im selben Arbeitsgang können die Dübel auch gleich eingepresst werden.

Das flexible Konzept der Stegherr Konterfräse KF erlaubt unzählige Ausbaustufen mit Motorvarianten von 4 bis 7,5 kW mit verschiedenen Spindellängen und Werkzeugaufnahmen.Zwei oder vier Hubspindeln, pneumatisch oder mit Servoantrieb, mit Werkzeugwechsler, mit einfacher günstiger Ablängsäge, mit Zugsäge oder NC-gesteuerter automatischer Säge, um nur einige Varianten der Konterfräse KF zu nennen.


Automatischer Werkzeugwechsler

Als Ausbaustufe zur Konterfräse KF steht ein vollautomatischer Werkzeugwechsler zur Verfügung, der programmgesteuert die Fräsersätze für bis zu sechs verschiedene Profile bereithält.

Die ausrissfreie Konterfräsung erfolgt durch zwei gegenläufige HSK63 Hubspindeln die mit bis zu drei Werkzeugsätzen bestückt werden können.


Zwei weitere Werkzeugspindeln können vollautomatisch getauscht werden, so dass bis zu 60 Flügel und Rahmen pro Schicht in beliebiger Reihenfolge ohne Umrüstzeiten gefertigt werden können.

Konterfräse Stegherr KF mit Werkzeugwechsler, Bohraggregaten für geschraubte Eckverbindungen und Zugsäge.

Geschraubte Eckverbindung

Alle Bohrungen für die Schraubverbindung (wahlweise mit Verklotzungsbohrung) werden programmgesteuert ausgeführt. Das Ablängen der längsprofilierten Kanteln übernimmt eine Zugsäge.


Beispiele für Schraubverbindungen, für die die Stegherr Konterfräse KF wahlweise eingesetzt werden kann.

Automatisches Beleimen und Dübeln

Alle Bohrungen für die Dübelverbindung werden programmgesteuert ausgeführt. Das Dübelpaket beinhaltet eine Hochdruckleimanlage und ein Dübeleintreib­system mit Schwingförderer und Dübelvereinzelung.


Zusätzliche Bohraggregate

Für die Stegherr KF stehen zusätzliche Bohraggregate in verschiedenen Größen zur Verfügung, mit denen alle Bohrungen, wie zum Beispiel für die Dübel-, bzw. Schraubverbindung (wahlweise mit Verklotzungsbohrung) programmgesteuert ausgeführt werden können, sowie auch stirn- und längsseitige Bohrungen nach speziellen Anforderungen.


Sonderausführungen

Die Maschine wird genau auf Ihre Anforderungen geplant und ausgestattet. Hier mit speziellen Bohraggregaten für längsseitige Bohrungen.


Sonderausführung mit 4 Arbeitstischen und 4 Spindeln für erhöhten Durchsatz und kürzere Rüstzeiten.
Während an 2 Tischen gefräst wird, kann der Bediener an den beiden anderen Tischen die Werkstücke umdrehen oder neue einlegen.

Sonderausführung für 6 verschiedene Bearbeitungen an unterschiedlichen Profilen, programmgesteuert ohne Umrüstzeit
Flyer KF 6-fach Tisch


Konterfräse Stegherr KF

Konterfräse Stegherr KF mit Werkzeugwechsler